Mareike Wirth
 
Tierheilpraktikerin für alle FELLE 

Homöopathie

Placeboeffekt? Zuckerkügelchen? ... vor allem aber, ist die ABGABE SEIT ENDE JANUAR 2022 für Tierheilpraktiker UND TIERBESITZER VERBOTEN.

Aber wie so oft, muss man das Kleingedruckte beachten.

Nach wie vor ERLAUBT ist die Abgabe von Globuli, die für die ANWENDUNG AN TIEREN freigegeben sind!!

Was tun Sie nun aber, wenn ihre nierenkranke Katze oder der linksherz-schwache Hund, oder, oder, oder, HUMAN-GLOBULI benötigt, die WEDER SIE SELBST, NOCH ICH ALS IHRE TIERHEILPRAKTIKERIN (z.Z.) "geben" dürfen?? 

Wenden Sie sich an Ihren Tierarzt ODER: Sie erteilen mir die Erlaubnis, das für Sie zu tun. Viele Kollegen sind gerne bereit ein REZEPT auszustellen.

WIR FINDEN GEMEINSAM EINE LÖSUNG!




Termin vereinbaren



Der Gesetzgeber fordert folgenden Hinweis:

Ich weise Sie darauf hin, dass es sich bei den hier beschriebenen Behandlungsmethoden um Verfahren der alternativen Tiermedizin handelt, welche zum Teil umstritten und schul-medizinisch nicht anerkannt sind.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos