Mareike Wirth
 
Tierheilpraktikerin für alle FELLE 

Ebby (3), Nersingen, franz. Bulldogge / Befall mit Malassezia pachydermatis/ massiver Juckreiz der Ohren

Fallbeispiel Ebby bei THP für alle Felle Neu-Ulm, Ohrmilben Hund, massiver Juckreiz Ohren, Futtermittel Unverträglichkeit

Zusammenfassung:

Symptom/Befund: massives kratzen an den Ohren und am Kopf/ Malassezia-Befall

Labor: Kotscreening

Empfehlung von der Tierheilpraktikerin für alle Felle: Phytotherapie, Umstellung auf (Fertig-) B.A.R.F., Natron-Bäder, Zink & Vitamin A

Behandlungszeit: 10 Wochen, 3 Termine vor Ort

Die Besitzerin von Ebby, Birgit, bat mich um einen Besuch, da Ebby bereits seit Wochen einen heftigen Juckreiz in und um die Ohren herum hatte. Wenn man sie gekrault hat, hat sie sich "wie wahnsinnig" an einem gerieben und forderte immer mehr "kratz-Einheiten".
Die Ohren waren stark erwärmt und haben muffig gerochen. In der Ausbildung hatten wir den Begriff "wie Bundeswehrsocken" gelernt. :) Das hat es sehr genau getroffen. Auch der Tierarzt hatte bereits auf Malassezia behandelt. Eine Hefepilz-Erkrankung der Ohren.
ACHTUNG! Malassezien sind fast immer eine Sekundärinfektion. Sie zu behandeln lindert den Juckreiz aber beseitigt NICHT die Ursache!! Außerdem waren nicht nur ihre Ohren entzündet. Der gesamte Bauch war gerötet und Ebby insgesamt "sehr warm".

Es wird in 2 Phasen behandelt:

1) Juckreiz minimieren/stoppen
2) Ursache herausfinden und wenn möglich beseitigen.

Therapie-Ansatz: pflanzlichen "Juckreiz-Stopp"  + Umstellung auf "Fertig-B.A.R.F.* + die Ohren wurden mit Natron-Lösung gespült, sowie Ebby komplett darin gebadet. Hier ist eine korrekte Dosierung wichtig! + eine Zink-Kur + ein Kotscreening zum Ausschluss einer Parasitose + Vitamin-A


*) Die Rohfleisch-Fütterung ist für mich KEIN ALLHEILMITTEL. Ich habe schon "gebarfte" Hunde gesehen, die sehr viel schlechter beieinander waren, als welche die ein Leben lang  "böses" Trockenfutter bekommen haben.
Bei Ebby war es ein Puzzelteil, das zum Erfolg beigetragen hat.


Die Behandlungszeit hat insgesamt 10 Wochen betragen und ich war noch 2x zur Verlaufskontrolle vor Ort. Der Juckreiz ließ innerhalb weniger Tage nach. Die Entzündung der Ohren und des Körpers wurde nach 4-6 Wochen deutlich besser.

Hat auch Ihr Hund juckende, gerötete Ohren?

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit mir.
Mareike Wirth - Tierheilpraktikerin für alle Felle

TERMIN VEREINBAREN

Tierheilpraktikerin Hund, Tierheilpraktikerin Nersingen, Malassezien Hund, Tierheilpraktiker in der Nähe, Tierheilpraktiker Ulm, Tierheilpraktiker Neu-Ulm, 

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos